Hilfestellung beim ausfüllen von Anträgen, Formularen & Briefen

 

Hilfe bei Anträge und FormulareOftmals müssen unverständliche Formulare ausgefüllt werden, verwirrende Anträge neu gestellt werden, oder Briefe an Versicherungen, Vermieter, Behörden, etc. geschrieben werden.

Schnell sind dann ältere Menschen und vor allem demenzkranke Menschen überfordert. Keine Panik denn wir bieten Hilfe bei Anträge und Formulare.

Auch dabei können wir Ihnen oder Ihrem Angehörigen mit Rat und Tat behilflich sein. Aber auch beim erstellen eines Briefes an einen Familienangehörigen oder Freund bieten wir gern unsere Hilfe an. Dabei ist absolute Diskretion natürlich selbstverständlich.

Des weiteren stellen wir hier auf unseren Webseiten einige wichtige Formulare zum Download bereit.

 

 

 Auch hier bieten wir Hilfe bei den Anträgen und Formularen

 

Verschiedene Anträge der Pflegekassen
zum download rechts auf das PDF Symbol klicken...
Knappschaft

AOK   
 

 

Antrag auf eine Pflegestufe oder Pflegegeld

Erstantrag auf Leistungen der Pflegeversicherung. Pflegebedürftige bekommen Hilfe von einem Pflegedienst, oder Pflegegeld für den Fall, dass sie die Pflege selber in ihrer häuslichen Umgebung gewährleisten möchten. Das heißt, dass die Pflege durch Angehörige der Familie, Nachbarn oder einen Pflege- Betreuungsdienst durchgeführt wird. Pflegebedürftige können die Pflegesachleistung eines Pflegedienstes mit dem Pflegegeld kombinieren.

Um Leistungen der Pflegeversicherung zu erhalten, ist es ausschlaggebend, bei welchen Verrichtungen des alltäglichen Lebens umfassender Pflegebedarf benötigt wird. Zu den Verrichtungen des alltäglichen Lebens, welche bei jener Pflegestufe gewertet werden zählen:

 1.) Hilfe bei der Körperpflege

 2.) Hilfe bei der Mobilität im Zusammenhang mit den Verrichtungen (wie Aufstehen und ins Bett gehen, Hilfen beim Toilettengang)

 3.) Hilfe bei der Nahrungsaufnahme (mundgerechte Zubereitung der Esswaren, Hin zuführen der Nahrungsmittel zum Mund)

 

Antrag auf eine Pflegestufe oder Pflegegeld Knappschaft

 

Antrag auf eine Pflegestufe oder Pflegegeld AOK 

Antrag auf Höherstufung in eine andere Pflegestufe

Der Pflegebedarf kann sich nach einiger Zeit verändern – beispielsweise, weil die Demenz vorangeschritten ist, oder es ist ein Schlaganfall eingetreten. Um dann eine höhere Pflegestufe zu erhalten, sollte man vergleichbar wie bei einem Erstantrag bei der Pflegekasse einen Antrag auf eine Höherstufung stellen. Anschließend wird von der Pflegekasse bei der MDK ein entsprechendes Gutachten in Auftrag gegeben.

 

Antrag auf Höherstufung in eine andere Pflegestufe Knappschaft  Antrag auf Höherstufung in eine andere Pflegestufe AOK 

Antrag auf zusätzliche Niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsleistungen

Menschen mit einer Pflegestufe, mit Demenz, mit geistigen Behinderungen oder mit psychischen Erkrankungen haben einen erhöhten Betreuungsbedarf. Dafür gibt es zusätzliche Leistungen von den Pflegekassen in Höhe von 104,- Euro bzw. 208,- Euro bei einer erhöhten Bedarf. Durchgeführt werden diese zusätzlichen Leistungen von Betreuungsdiensten, so wie wir, die MSB Mobile Seniorenbetreuung. Wir rechnen auch mit den Pflegekassen ab. Diese zusätzlichen Leistungen haben nichts mit dem Pflegegeld zu tun.

 

Antrag auf zusätzliche Niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsleistungen Knappschaft  Antrag auf zusätzliche Niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsleistungen AOK 

Antrag auf Verhinderungspflege

Wenn eine Pflegeperson wegen Urlaub, Krankheit oder aus irgend einem anderen Grund die Pflege vorübergehend nicht übernehmen kann, gibt es die Möglichkeit, dass die Pflegekassen die Kosten, welche Ihnen durch eine Ersatzpflegekraft entstanden sind, bis zu 1612,- Euro jährlich übernehmen. Wir übernehmen gerne die Verhinderungspflege, rufen Sie uns an.

 

Antrag auf Verhinderungspflege Knappschaft  Antrag auf Verhinderungspflege AOK 

Antrag auf Verwendung des Pflegesachleistungsbetrages für anerkannte niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsangebote

Der/Die pflegebedürftige Person, welche den Anspruch auf ambulante Pflegesachleistungen nicht vollständig ausschöpft, kann seit dem 1. Januar 2015 den nicht genutzten Bezug von ambulanten Sachleistungen - höchstens aber 40 % des hierfür vorgesehenen Leistungsbetrages – für niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsangebote verwenden.

 

Antrag auf Verwendung des Pflegesachleistungsbetrages für anerkannte niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsangebote Knappschaft   

 

Einsatzgebiete für die Hilfe bei Anträge und Formulare:
Alsdorf Mitte - Begau - Bettendorf - Blumenrath - Broicher- Siedlung - Busch - Duffesheide - Hoengen - Kellersberg - Mariadorf - Neuweiler - Ofden - Schaufenberg - Siedlung Ost - Warden - Zopp - Baesweiler - Setterich - Würselen - Bardenberg - Broichweiden - Kinzweiler - Dürwiss - Eschweiler - Herzogenrath - Bardenberg - Kohlscheid - Merkstein

 

 

 

 
Zum Seitenanfang