Preisinformationen für die Seniorenbetreuung und Haushaltshilfe von alten, kranken und behinderten Menschen, sowie Haushaltshilfe im Versicherungsfall bei Unfall.

Kosten und Preise für die Betreuungs- und Entlastungsangebote

euroWenn Sie alt, krank, behindert oder verhindert sind (z.B. Schwangerschaft, Entbindung, Unfall etc.) oder einen Pflegegrad haben, ( 2, 3, 4, oder 5) und eine Haushaltshilfe benötigen, besteht grundsätzlich die Möglichkeit, die Krankenkassen bzw. Pflegekassen hierfür in Anspruch zu nehmen.

Sie selber zahlen gar nichts. Wir sind Autorisiert und rechnen mit den Pflegekassen oder Versicherungen direkt ab. Es wird auch nichts von Ihrem Pflegegeld abgezogen, weil es sich hier um zusätzliche Leistungen handelt.


Wir kümmern uns um Anträge und den notwendigen Schriftverkehr.

 

Bei einem persönlichem Gespräch werden Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse für die Seniorenbetreuung festgehalten. Bedarf, Dauer und Regelmäßigkeit werden mit Ihnen und / oder Ihren Angehörigen besprochen.

 

Niedrigschwellige Betreuung- und Entlastungssangebote

Die Mobile Seniorenbetreuung verfügt über die Anerkennung niedrigschwelliger Betreuungs- und Entlastungsangebote der Bezirksregierung Düsseldorf nach § 45b SGB XI

Wenn Sie bzw Ihre zu pflegenden Angehörigen einen zusätzlichen Anspruch haben, z. B. bei Demenz bzw. Alzheimer, eingeschränkte Alltagskompetenz, Krankheit oder geistiger Behinderung werden die Kosten von den Pflegekassen für die Betreuung zur Verfügung gestellt, so zahlen Sie selber nichts, wir rechnen dies mit den Pflegekassen ab.

Allerdings besteht für die Betreuungs- und Entlastungsleistungen eine Zweckbindung. Das heißt, dass dieses Geld nur für Betreuungsleistungen von anerkannten Betreuungsdiensten verwendet werden darf. Sie bekommen diese Leistungen nicht ausgezahlt.

Verhinderungspflege

Des weiteren gibt es noch die Möglichkeit der Verhinderungspflege, auch bei Pflegestufe 0. Wenn die pflegenden Verwandten oder Freunde hin und wieder eine kleine Auszeit benötigen und den Zeitraum für sich selbst nutzen wollen, beanspruchen sie dafür eine Ersatz-Pflegeperson.

Dann steht der versicherten Person, im Wirkungsbereich der Pflegeversicherung zur Abgeltung jener Pflegekraft 1.612,- € für die so bezeichnete Verhinderungspflege zu. Des weiteren kann bis zu 100% vom Leistungsbetrag der Kurzzeitpflege (das sind bis zu 1612 Euro) zusätzlich für Verhinderungspflege ausgegeben werden. Verhinderungspflege kann dadurch auf max. 200% insgesamt ausgeweitet werden (das sind 3.224 Euro). Es erfolgt eine Aufrechnung mit den evtl. noch nicht in Anspruch genommenen Sachleistungen bzw. dem Pflegegeld. Auch so zahlen sie selber nichts.

 

Haushaltshilfe Privat:

Wenn Sie eine Haushaltshilfe benötigen, aber keiner der oben genannten Fälle zutrifft, dann müssen Sie für die Kosten selber aufkommen. Preise je nach Aufwand!

 


 

Alsdorf Mitte - Begau - Bettendorf - Blumenrath - Broicher- Siedlung - Busch - Duffesheide - Hoengen - Kellersberg - Mariadorf - Neuweiler - Ofden - Schaufenberg - Siedlung Ost - Warden - Zopp - Baesweiler - Setterich - Würselen - Bardenberg - Broichweiden - Kinzweiler - Dürwiss - Eschweiler - Herzogenrath - Bardenberg - Kohlscheid - Merkstein 

 

Zum Seitenanfang